Griet Hellinckx

Kongress Soziale Zukunft


Workshop 11: Innere Arbeit - Spirituelle Vertiefung und Stärkung des kollegialen Miteinander Themenreise 11: Herausforderung Esoterik - Zur spirituellen Vertiefung der Zusammenarbeit
Zusammenarbeit steht oft im Fokus von Organisationen und Gemeinschaften. Die spirituellen Dimensionen sozialer Prozesse sind noch wenig erforscht. Diese Ebene wollen die ReferentInnen anhand von Beispielen untersuchen.
Ort: Kulturhaus Oskar
ReferentInnen: Dirk Kruse, Alexander Schaumann, Griet Hellinckx, Joan Sleigh
Moderation: Michael Schmock
Podiumsgespräch mit Otto Scharmer, Griet Hellinckx, Bodo von Plato, Johannes Stüttgen

Termin: 15. bis 18. Juni 2017
Ort: RuhrCongress Bochum

Weitere Infos und Anmeldung: www.sozialezukunft.de



Symposium Bildung und Bewusstsein
Lehrerbildung der Zukunft


-noch unter Vorbehalt -

Termin: 8. bis 11. Juni 2017

Weitere Infos: http://symposiumbildung.lernkulturzeit.de/



Herausforderung Zeitgeschehen: Globalisierung und Resilienz
(Fortbildung Interkulturelle Kompetenz)


Termine
:

2017: 26.04., 03.05., 10.05., 17.05., 31.05., 14.06., 21.06., 28.06.2017 jeweils 15.30 bis 18.30h
2018: 24.4, 5.5, 9.6.2018, 9:00 bis 19:00
Ort
: Institut für Waldorf-Pädagogik, Annener Berg 15 in 58454 Witten

Weitere Infos: http://www.wittenannen.net/unsere-veranstaltungen/fortbildung-kurse/event/03-05-17/globalisierung-und-resilienz/



Weisheitskreis (auf Einladung)


Ort: Witten
Weitere Infos: Circles of Wisdom

 


Herbstakademie Frankfurt
„Die Würde der offenen Gesellschaft“


Termin: 6. bis 8. Oktober 2017
Ort: Alanus Hochschule Alfter, Campus 1
Weitere Infos: http://www.herbstakademiefrankfurt.de/akademie-2017/



Studientage Anthroposophie –
„Ruhe im Innern, Liebe nach Außen – eine Quintessenz der Anthroposophie“
(Arbeitstitel)

Termine: 13.-14.10, 10.-11.11, 8.-9.12
Ort: Kultur-Haus Oskar,
Oskar-Hoffmann Str. 25, 44789 Bochum
Weitere Infos: demnächst hier und http://www.fakt21.de/content/kursprogramm/anthroposophie.html



Collective Presencing – eine Einführung


Termin: 17. bis 19. November
Ort: Witten
Weitere Infos: Was ist Collective Presencing?

 

 


Bauhütte Witten

In der Nacht zum 25. Januar 2016 wurden am Institut für Waldorf-Pädagogik, wo ich seit August 2015 wieder hauptamtlich arbeite, die Holzpavillons, in die Flüchtlingsfamilien aus Syrien und dem Irak eine Woche später hätten einziehen sollen, angezündet. Die Betroffenheit war groß. Es kam eine Welle der Anteilnahme und spontaner Hilfsbereitschaft in Gang. Helmut Kunstmann vom Help-Kiosk Witten schlug dem Kollegium vor, «zusammen mit der ganzen Stadt» ein neues Gebäude zu errichten. In kurzer Zeit entstand tatsächlich ein breites Bündnis.

Eine technisch einfache Bauweise soll viel Eigenleistung ermöglichen. Flüchtlinge bzw. Neu-Wittener*innen, Studierende des Lehrerausbildungsinstituts und der Uni Witten-Herdecke, Schulklassen, örtliche Handwerker*innen und Architekten, Arbeitslose, Nachbarn und Nachbarinnen sowie andere engagierte Mitbürger*innen möchten sich aktiv einbringen.

In dem neuen Gebäude ist Wohnraum sowohl für Flüchtlinge wie für Studierende eingeplant. 


Spendenkonto:
Help-Kiosk für Bauhütte Witten
IBAN: DE18 4525 0035 0000 7085 11
BIC: WELADED1WTN

Aktuelle Infos:

www.bauhuette-witten.de

Es sind mehrere Berichte von meiner Hand über den jeweils aktuellen Stand erschienen:


Die Integrale Akademie

Im
Herbst 2015 hat die Mitgliederversammlung des Integralen Forum beschlossen, die Ausrichtung der DIA (Die Integrale Akademie) bewusst und äußerlich sichtbar in das größere integral-evolutionäre Feld auszudehnen. Ab 2016 wird die Integrale Akademie vom Integralen Forum, der European Integral Academy und den Zeitschriften Info3 und evolve gemeinsam getragen. Die Träger werden sich stärker miteinander absprechen und perspektivisch das Angebot der DIA entsprechend erweitern und den interspirituellen Ansatz auf der Website der DIA sichtbar machen. Sonja Student hat für diesen neuen Schritt die Koordination übernommen. Sie wird dabei unterstützt von Griet Hellinckx für Info 3, von Daniela Borschel für die Integralen, und von Marlene Potthoff für evolve. 






^